đź’™ 70 Jahre Vereinsgeschichte – Ein Streifzug durch die Zeit đź’™

Hätte uns Corona nicht einen Strich durch die Rechnung gemacht, dann würden wir gerade unser 70-jähriges Vereinsjubiläum feiern. Auch wenn diese Feier vorerst abgesagt werden musste, blicken wir heute doch voller Stolz auf unsere Vereinsgeschichte zurück. In vielen ehrenamtlichen Stunden haben wir uns, angeführt von den beiden Tugenden Zusammenhalt und Fleiß, über Generationen hinweg gemeinsam das geschaffen, was wir heute als FC Arnsberg bezeichnen. Hier eine kleine Reise durch unsere Geschichte:

Um die Jahreswende 1949/50 schlossen sich begeisterte Anhänger des Sportes aus Arnsberg und Gungolding zusammen, um endlich den lange gehegten Wunsch, einen Sportverein zu gründen, in die Tat umzusetzen. Am 16.01.1950 feierte man die Geburtsstunde des FC Arnsberg. Bereits 1954 erfolgte die Gründung einer A-Jugendmannschaft. Um den Jugendlichen ein Heim für die Zusammenkunft zu schaffen beschloss der Verein 1966 die Errichtung eines Sportheims, das noch im selben Jahr eingeweiht wurde. Im Oktober 1974 wurden eine Damengymnastikabteilung und eine AH-Mannschaft gegründet. Durch die steigende Zahl der Mannschaften beschloss der Verein 1976, das Vereinsheim zu erweitern und ein zweites Spielfeld zu bauen. Auch eine Juniorenabteilung wurde gegründet. 1987 war die sportlich bislang erfolgreichste Saison für den FCA. Erstmals in der Vereinsgeschichte nach zwei siegreichen Relegationsspielen stieg die erste Mannschaft in die Bezirksliga Nord auf. Auf Grund von starken Hochwasserschäden entschloss sich der Verein 1988 zum Bau eines neuen Sportheimes außerhalb der Hochwasserzone, das bereits 1990 eingeweiht werden konnte. 1992 gründete der FC Arnsberg eine Tennisabteilung und erbaute 4 Tennisplätze und ein Tennisheim. 1998 wurde ein drittes Spielfeld – ein Kleinspielfeld angelegt. Um die Förderung der Nachwuchssportler noch besser zu unterstützen wurde 1999 der Verein zur „Förderung des Jugendsports des FC Arnsberg“ gegründet. Zwei Jahre später mussten alle Duschen und Böden im Untergeschoss saniert werden, nachdem ein schwerer Rohrbruch im Sportheim (Schadensumme 25.000€) aufgetreten ist. 2003 wurde die alte Flutlichtanlage durch eine moderne 6 Masten Anlage ersetzt und eine Gerätehalle hinter dem Sportheim gebaut. Drei Jahre danach schaffte der FC Arnsberg im Jahr 2006 zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in die Bezirksliga Oberbayern. Im Jahr 2008 wurde der Anbau des Sportheimes fertiggestellt. In ihm ist die neue Gastronomieküche untergebracht. Im Untergeschoss können Wohnräume eingerichtet werden.

Noch im nächsten Monat steht die nächste große Investition an. Dann werden die beiden Großspielfelder über eine Platzberegnungsanlage verfügen.

Danke an alle unsere Fans, Sponsoren und Mitglieder, die den FCA auf seiner Reise ein StĂĽck weit begleitet haben und hoffentlich auch in Zukunft noch begleiten werden.